Drucken

Sajade

Veröffentlicht am von

Sajade

Lampe

 

Sajade

Immer mehr Menschen legen bei der Gestaltung ihrer eigenen vier Wände Wert auf den Einsatz natür-
licher, Materialien. Neben dem Gesundheitsaspekt spielen jedoch auch die Optik und die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. Auf einen Nenner bringen lassen sich diese Ansprüche mit Sajade, dem Baumwollputz aus dem Hause JaDecor.

Sajade ist ein exklusiver, nahtloser und langlebiger Putz aus Baumwolle, Textil- und Pflanzenfasern sowie Mineralien. Die Trockenfasermischung wird durch die Zugabe von Wasser zu einer spachtelfähigen Masse, die mit der Glättkelle auf die Wand aufgebracht wird.
So entsteht weder Verschnitt noch Abfall. Dabei sind der Gestaltungsvielfalt keine Grenzen gesetzt. Dafür sorgt eine Vielzahl von Kollektionen mit unterschied­lichen Dekoren, die alle miteinander mischbar sind.

Sajade, verfügt über Materialeigenschaften, die moder­nen baubiologischen Ansprüchen gerecht werden und eine gesunde, behagliche Wohnatmosphäre schaffen. Der Wandanstrich ist frei von Schadstoffen und damit auch für Allergiker hervorragend geeignet.

Sajade, eignet sich sowohl für Wohnräume als auch für den gewerblichen bzw. öffentlichen Bereich und kann auch in Feuchträumen wie Badezimmern oder Schwimmbädern verwendet werden. Auf Wände und Decken aufgebracht, nimmt der Baumwollputz die überschüssige Luftfeuchtigkeit auf. Beschlagene Scheiben und Spiegel gehören damit der Vergangen­heit an. Sajade ist diffusionsoffen, wärmedämmend und schallabsorbierend.

Ein weiterer Vorteil ist die Antistatik. Als Naturprodukt mit Eigenfeuchte lädt sich der Baumwollputz nicht elektrostatisch auf und ist daher weitgehend schmutz­ unempfindlich. Damit besteht der Hauptnutzen von Sajade in der Langlebigkeit. Renovierungsarbeiten fallen bedeutend seltener an.

Sollten trotzdem einmal Gebrauchsspuren bzw. kleine Macken auftreten, können diese aufgrund der Elastizi­tät ganz einfach ausgebessert werden. Dazu wird die betroffene Stelle angefeuchtet, sodass das Material mit der Glättkelle leicht verschoben und die Schadstelle so­ mit nahtlos und unerkennbar egalisiert werden kann.


Kommentare: 0

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren